Max Welcome Week

WORKSHOP
DR. PAUL MODLER
 
Eine Einführung in DIE Programmiersprache für alle Multimedianwendungen: Video- und Audiosynthese, Video- und Audioanalyse, Arduinos, Sensoren, Aktoren ...
Max, also known as Max/MSP/Jitter, is a visual programming language for music and multimedia developed and maintained by San Francisco-based software company Cycling '74. Over its more than thirty-year history, it has been used by composers, performers, software designers, researchers, and artists to create recordings, performances, and installations.
https://en.wikipedia.org/wiki/Max_(software)
Anmeldung bis 20.10. unter lschwarz<at>hfg-karlsruhe.de
 
Terminbeschreibung: 28.10.-31.10, 10:00-18:00
Zeit: ganztägig
!! Beginn: 28.10.2019 16:00 !
Ende: 31.10.2019
Kontakt: lschwarz<at>hfg-karlsruhe.de
Ort: Raum 311 und Soundstudios
Scheinerwerb: Workshop-Nachweis Medienkunst

Labor für Raum und Zeit

SEMINAR
DR. PAUL MODLER
NN
 
Diese Woche:
Rekorden mit Raummikrofonen
 
In dem Seminar wird die Bedeutung des Raumes als herausragende strukturierende und ästhetische Komponente für Kompositionen aus den jeweiligen Perspektiven von Musik, Klang, Bild und Bewergung thematisiert.
Die Themn bauen auf folgenden Schwerpunkten auf:
- Psychoakustische Grundlagen räumlicher Wahrnehmung
, Akustische 3D Aufnahmeverfahren
- Akustische Projektionstechniken wie Surround, Ambisonics, Wellenfrontsynthese
- Kombination visueller und akustischer Projektions- und Aufnahmeverfahren
- Konzepte medialer und musikalischer Komposition zeitlicher Abläufe für räumliche Eigenschaften abstrakter Objekte
, Formate für 3D-Aufnahmen und Projektionen für Konzerte, Installationen und Broadcast
Das Seminar legt einen experimentellen Schwerpunkt auf die künstlerische Umsetzung von mehrkanaligen Aufnahme- und Wiedergabeverfahren und deren Anwendung für musikalische und klangorientierte Arbeiten.
Nach Absprache mit den Lehrenden können Teilnehmer und Teilnehmerinnen bewertbare Seminararbeiten anfertigen und/oder Seminarvorträge übernehmen.
Das Seminar ist offen für Studierende aller Fachgruppen!
 
Terminbeschreibung: montags, und als Ausweichtermin dienstags
Zeit: 14-16:30 Uhr
Beginn: 21.10.2019
Kontakt: pmodler<at>hfg-karlsruhe.de
Ort: Raum 311
Scheinerwerb:  Leistungsschein Medienkunst / Leistungsschein Fachtheorie Medienkunst

DiE-CODER und Neuronales Lernen für KI, Sound und Musik

SEMINAR
DR. PAUL MODLER
 
Diese Woche:
Externals unter Max II: Audio-Externals
 
Programmieren und Probieren mit C, Python, Java, SuperCollider, Max/Msp/Jitter.
Aufbauend auf der Vermittlung von Grundlagen der Programmierung werden eigene Projekte entwickelt: Live-Coding, Netzwerk-konzerte, physikalische und mathematische Grundlagen für Simulation und Anlyse in verschiedenen Sprachen.
http://winfuture.de/videos/Software/Googles-Tacotron-2-Projekt-Audio-Beispiele-18691.html
https://magenta.tensorflow.org/
https://cycling74.com/
Digitale und analoge Klangerzeugung, Interaktion, visuelle Analyse und Synthese, generiert und programmiert unter verschiedenen Environments der Medieninformatik.
Es werden Objekte und Verfahren in Beispielen besprochen und in Übungen und Projekten klangliche, musikalische und visuelle, szenische Anwendungen entwickelt.
Es werden Semesterthemen gewählt .
Nach Absprache mit den Lehrenden können Teilnehmer und Teilnehmerinnen bewertbare Seminararbeitenanfertigen bzw. Seminarvorträge übernehmen.
Das Seminar ist offen für Studierende aller Fachgruppen.
 
 
Terminbeschreibung: dienstags, und als Ausweichtermin montags
Zeit: 14-16:30 Uhr (Di),16-18:30 Uhr (Mo)
!! Beginn: Mo 21.10.2019 16:00-18:30 !!
Kontakt: pmodler<at>hfg-karlsruhe.de
Ort: Raum 311
Scheinerwerb:  Leistungsschein Medienkunst / Leistungsschein Fachtheorie Medienkunst

Hören und Lesen: Grundlagen der Klangtheorie und der Klangpraxis

SEMINAR
DR. PAUL MODLER
NN
 
Im Wechsel lesen und diskutieren wir aktuelle Texte zu klangorientierter Musik.
Dabei stehen Projekte, Kompositionen und Aufführungen aus dem Bereich der auditiven Kunst und die theoretische Diskussion über Klang und Musik im Zentrum. Die Gastdozenten stellen eine Auswahl an Produktionen und deren theoretischen Hintergründe vor.
Nach Absprache mit den Lehrenden können Teilnehmer und Teilnehmerinnen bewertbare Seminararbeiten anfertigen bzw. Seminarvorträge übernehmen.
Es können Leistungsscheine für fachspezifische Theorie vergeben werden.
Das Seminar ist offen für Studierende aller Fachgruppen.
 
Terminbeschreibung: donnerstags
Zeit: 17-19:30 Uhr
Beginn: 24.10.2019
Kontakt: pmodler<at>hfg-karlsruhe.de
Ort: Raum 311
Scheinerwerb: Leistungsschein Fachtheorie Medienkunst

Kreativität, Musik und künstliche Intelligenz

SEMINAR
DR. PAUL MODLER
Prof. Dr. CHRISTOPH SEIBERT
NN
 
Diese Woche am 11.11.:
Prof. Dr. Seibert: 
Was ist Kreativität? - Und was leistet KI?
 
In dem Ringseminar werden in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik (HfM) und dem Karlsuher Institut für Technologie (KIT) aktuelle Standpunkte der Musik- und Klangforschung beleuchtet und kreativ hinterfragt.
Unter welchen Umständen und inwieweit könnte Systemen mit künstlicher Intelligenz Kreativität zugesprochen werden? Welche Funktion kann künstliche Intelligenz im Rahmen kreativer Prozesse einnehmen? Um mögliche Antworten auf diese Fragen diskutieren zu können, werden zunächst verschiedene Ansätze künstlicher Intelligenz und Möglichkeiten, Kreativität zu definieren und zu beschreiben, betrachtet. Unter Berücksichtigung aktueller kognitionswissenschaftlicher Debatten zum Thema Extended Mind und ästhetischer Fragen wie etwa die nach dem Wert von Kunst sollen schließlich Kriterien entwickelt werden, mit deren Hilfe aktuelle Beispiele KI-basierter Musikproduktion systematisch analysiert werden können. Entsprechende Beispiele werden von den MA-Studierenden in Form von Referaten im Rahmen der Veranstaltung vorgestellt.
Nach Absprache mit den Lehrenden können Teilnehmer und Teilnehmerinnen bewertbare Seminararbeiten anfertigen bzw. Seminarvorträge übernehmen.
Das Seminar ist offen für Studierende aller Fachgruppen.
 
Terminbeschreibung: montags
Zeit: ab 11:30-13:30 Uhr
Beginn: 21.10.2019 11:30,  Hochschule für Musik Gebäude MUT, Zi 215
Kontakt: pmodler<at>hfg-karlsruhe.de
Ort: Raum 311 und Hochschule für Musik (MUT, Zi 215) und KIT
Scheinerwerb: Leistungsschein Medienkunst / Leistungsschein Fachtheorie Medienkunst

Einführung in die Soundstudios I

WORKSHOP
DR. PAUL MODLER
LORENZ SCHWARZ
 
In dem Seminar werden grundsätzliches Wissen und entpsrechende Techiken vermittelt, um in den Soundstudios mit den dort vorhandenen Geräten Arbeiten zu können.
Die erfolgreiche Teilnahme berechtigt zum Arbeiten in den Einsteiger-Soundstudios.
Das Seminar ist offen für Studierende aller Fachgruppen.
 
Terminbeschreibung: 11.11.-15.11.
Zeit: ab 10 Uhr
Beginn: 11.11.2019
Ende: 15.11.2019
Kontakt: lschwarz<at>hfg-karlsruhe.de
Ort: Großes Soundstudio
Scheinerwerb: Grundlagennachweis

Sound in the Absence of Language

DR. MARK FELL
 
This week: PERFORMATIVE EVENT
 
Monday 18.11.:
am (10:00-13:00): making and listening to sounds that we can use on tuesday evening
pm (14:00-18:00): making and listening to sounds that we can use on tuesday evening.
also thinking about how we “structure” change in the performative event on tuesday
evening: like, dis-like, informal time to play stuff you like or dislike
 
Tuesday 19.11.:   
am (10:00-13:00): technical prep for evening
pm (14:00-18:00): technical prep for evening
evening: performative event (lichthöfe HfG)
 
Wednesday 20.11:
am (10:00-13:00): tutorials, please book under mark<AT>markfell.com
pm (14:00-18:00): discussion and evaluation of the event the day before

 

Mark Fell will be joining us for one semester focussing on sound and related issues as performance and exhibition. The first session will be an introduction to the project's aims, where the group will work together to define outcomes. The structure of the initial session will be open in order to accommodate the interests of those taking part. Discussion will include analysis of curating sound works and looking at recent examples of dealing with this subject area. Participants will be able to work on projects that will be presented at the end of the semester. There will also be a day of one to one sessions with Mark to discuss the development of your work.
Mark Fell is a multidisciplinary artist based in Sheffield (UK). After studying experimental film and video art at Sheffield City Polytechnic he reverted to earlier interests in computational technology, music and synthetic sound. In 1998 he began a series of critically acclaimed record releases on labels including Mille Plateaux, Line, Editions Mego and Raster Noton. Fell is widely known for exploring the relationships between popular music styles, such as electronica and club musics, and typically academic approaches to computer-based composition with a particular emphasis on algorithmic and mathematical systems. Since his early electronic music pieces Fell’s practice has expanded to include moving image works, sound and light installation, choregoraphy, critical texts, curatorial projects and educational activities. He has worked with a number of artists including Yasunao Tone, Keith Fullerton Whitman, Okkyung Lee, Luke Fowler, Peter Gidal, John Chowning, Ernest Edmonds, Peter Rehberg, Oren Ambarchi, and Carl Michael Von Hausswolff.
The diversity and importance of Fell's practice is reflected in the range and scale of international institutions that have presented his work which include Hong Kong National Film archive, The Baltic (Gateshead), Museu d'Art Contemporani de Barcelona, La Casa Encendida (Madrid), Laboral (XIxon), The Institute of Contemporary Art (London), Royal Festival Hall (London), The Serpentine (London), The Australian Centre For Moving Image (Melbourne), Artists Space (NYC), Issue Project Room (NYC), Corcoran (DC), Curtis R. Priem Experimental Media and Performing Arts Center (NY), Lampo/Graham Foundation for Advanced Studies in the Fine Arts (Chicago), Zentrum für Kunst und Medientechnologie (Karlsruhe), Hanger Biccoca (Milan) and others. Fell's work is in the collection of the Thyssen-Bornemisza Art Contemporary (Vienna) and has as been recognised by ARS Electronica (Linz).
 
Termine: dienstags 14-tägl. (ungerade KW)
22.10. - 24.10.
06.11. - 08.11.
18.11. - 20.11.
07.01. - 09.01.
28.01. - 30.01.
11.02. - 14.02.
 
Terminbeschreibung: ganztägig, ab 10:00 Uhr
Beginn: 22.10.2019, 10:00 Uhr
Ort: Raum 311 und Soundstudios
Scheinerwerb:  Leistungsschein Medienkunst / Leistungsschein Fachtheorie Medienkunst

Procedural Audio

WORKSHOP
MICHAEL IBER
 
In procedural audio, physical processings are modeled, beginning with the emulation of foot steps or rattles, reaching up to the simulation of the human vocal tract. Among its major advantages is the creation of sounds that can be dynamically adjusted in terms of speed and impact independently of recorded samples. As a potential substitute for expansive Foley recordings, procedural audio is particularly interesting for film, animation, and gaming. The approach has been comprehensively described by Andy Farnell in his book “Designing Sound”.  After an introduction to the subject, participants will apply sound design based on procedural audio to a video using Ableton Live (including MaxMSP and Max4Live) or, alternatively, Pure-Data.
Anmeldung bis 07.01.2020 unter lschwarz<at>hfg-karlsruhe.de
 
Description: 13.01. / 15.01.
Time: 14-17 Uhr
Start: 13.01.2020
End: 15.01.2020
Contact: lschwarz<at>hfg-karlsruhe.de
Location: Raum R311, ZKM IMA-Kubus
Course credit: Workshop credit Media Art

Audiopostproduktion für Film und Video

SEMINAR
LORENZ SCHWARZ
 
Die Veranstaltung vermittelt tontechnische Grundlagen für das Arbeiten mit Klang in den Bereichen Film, Video und Audiokunst.
Es werden Aufnahmeverfahren für Sprache, Musik und (Umgebungs-)Geräusche erläutert sowie die Bearbeitung von Audiodateien mit den gängigen Softwaresystemen demonstriert.
Ein Schwerpunkt der praxisorientierten Veranstaltung ist die Vertonung von visuellen Arbeiten, wobei ebenso auf die Umsetzung von reinen Audioarbeiten und experimentellen Klanginstallationen eingegangen wird.
Folgende Bereiche werden behandelt:
- Feldaufnahmen, Recording am Set und im Studio
- Foley
- Funktionsweise und Verwendung von Mikrofonen und Aufnahmegeräten
- Erzeugen von Soundeffekten und stimmungstragenden Klängen
- Einsatz von Filtern und Effektgeräten
- Tonmischung
Nach Absprache mit den Lehrenden können Teilnehmer und Teilnehmerinnen bewertbare Seminararbeiten anfertigen bzw. Seminarvorträge übernehmen.
Das Seminar ist offen für Studierende aller Fachgruppen.
 
Terminbeschreibung: 25.11.-27.11. / 02.12.-06.12.
Zeit: ganztägig ab 10 Uhr
Beginn: 25.11.2019
Kontakt: lschwarz<at>hfg-karlsruhe.de
Ort: Raum 351, Großes Soundstudio
Scheinerwerb: Leistungsschein Medienkunst

Circuitry-Based Sound

SEMINAR
LORENZ SCHWARZ
 
Diese Veranstaltung behandelt vorrangig analoge Klangsynthese und deren parametrische Steuerung. Es werden die musikalischen und elektronischen Eigenschaften analoger Synthesizer untersucht und verschiedene Ansätze für das Entwerfen analoger Klangerzeuger betrachtet. Insbesondere wird der Designaspekt der Benutzungsschnittstelle für den musikalischen Einsatz beleuchtet. Gemeinsam werden die Teilnehmer*innen Schaltkreise für Audioanwendungen aufbauen, testen und analysieren.
Die Teilnehmer*innen werden ermutigt, ihre eigenen elektronischen Instrumente zu entwickeln.
Offen für Studierende aller Fachgruppen.
In Absprache mit den Teilnehmer*innen findet der Kurs entweder zweisprachig oder auf Deutsch oder auf Englisch statt.
 
Terminbeschreibung: donnerstags
Zeit: 11-13 Uhr
Beginn: 24.10.2019
Kontakt: lschwarz<at>hfg-karlsruhe.de
Ort: Raum 352, Elektrowerkstatt
Scheinerwerb: Leistungsschein Medienkunst

!1 - ichiigai

SEMINAR
DR. PAUL MODLER
 
Es werden künstlerische und musikalische Konzepte für ein audiovisuelles Label entwickelt. Schwerpunkte sind performance- und konzertorientierte Events.
Jammen – Entwickeln – Performanen ... In regelmäßigen Abständen wird gemeinsam eigenes Instrumentarium und Kollaborationskonzepte ausprobiert.
Zur ersten Session verwendet jede/r einen ausgewählten Algorithmus.
Nach Absprache mit den Lehrenden können Teilnehmer und Teilnehmerinnen bewertbare Seminararbeiten anfertigen bzw. Seminarvorträge übernehmen.
Das Seminar ist offen für Studierende aller Fachgruppen.
 
Terminbeschreibung: dienstags
Zeit: 18-20 Uhr
Beginn: 22.10.2019
Kontakt: pmodler<at>hfg-karlsruhe.de
Ort: Raum 311
Scheinerwerb: Leistungsschein Medienkunst

Jour Fixe - Sprechstunde

EINZELBESPRECHUNG
LORENZ SCHWARZ
 
Termin nach Absprache
Terminbeschreibung: donnerstags
Zeit: 15-17 Uhr
Kontakt: lschwarz<at>hfg-karlsruhe.de
Scheinerwerb: Kein Scheinerwerb möglich

Sprechstunde

EINZELBESPRECHUNG
DR. PAUL MODLER
 
Nach Terminvereinbarung unter pmodler<at>hfg-karlsruhe.de
Terminbeschreibung: donnerstags
Zeit: 9-11 Uhr
Kontakt: pmodler<at>hfg-karlsruhe.de
Scheinerwerb: Kein Scheinerwerb möglich
 

Projektarbeit

EINZELBESPRECHUNG
DR. PAUL MODLER
 
Nach Terminvereinbarung unter pmodler<at>hfg-karlsruhe.de
Terminbeschreibung: nach Vereinbarung
Kontakt: pmodler<at>hfg-karlsruhe.de
Scheinerwerb: Kein Scheinerwerb möglich

Composing in Digital Times

DR. MARKUS NOISTERNIG
MEDIENKUNST
 
Instrument, Ton, Klang, Geräusch – Themenfelder, die in einem Spannungsverhältnis zu performativer, gesetzter Musik und Klangpraxis stehen. Das Seminar "Composing in Digital Times" setzt sich mit der Bedeutung von Klang in der Medienkunst und der Frage der inhaltlichen Gestaltung und Inszenierung von Klangräumen auseinander. Im Seminar werden neue Technologien und mediale Werkzeuge vorgestellt und praktisch angewendet. Die beim kreativen Einsatz dieser Systeme zu bewältigenden Schwierigkeiten werden anhand der Projekte und Kompositionen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer thematisiert. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf Klangkunst, die nicht im Konzertsaal beheimatet ist.
Die Seminare bauen auf Beiträgen zu folgenden Bereichen auf:
- Psychoakustische Grundlagen der auditiven Wahrnehmung
- 3D-Aufnahme- und Wiedergabesysteme
- Inszenierung und Komposition von Klängen im Raum (akustische Szenografie)
Nach Absprache mit den Lehrenden können die Teilnehmer und Teilnehmerinnen bewertbare Seminararbeiten anfertigen bzw. Seminarvorträge übernehmen.
 
Terminbeschreibung: nach Ankündigung
Ort: Raum R311, ZKM IMA-Kubus
Scheinerwerb: Workshop-Nachweis Medienkunst