25. Januar 2012 - 13:00 - 27. Januar 2012 - 17:00

HENRIK VON HOLTUM
Fach: Medienkunst - Sound
Veranstaltungstyp: Blockseminar
Zeit: 25. – 27.01. 2012 jeweils 13 – 17 Uhr
Ort: Raum 351 (großes Soundstudio)

Der Schwerpunkt des Seminars liegt auf der Vermittlung der Strukturprinzipien von europäischer und amerikanischer Musikkultur.
Ausgehend von grundlegenden physiologischen und akustischen Phänomenen, soll die Evolution von Geräusch, Impuls, Ton und Klang zu Melodie, Harmonie und Rhythmus praktisch und theoretisch nachvollzogen werden.?Die sogenannte "klassische" Musik, ihre Formen und Notationen, werden dabei genauso durchleuchtet, wie die oral vermittelten Musiktraditionen und die "Recorded Music" des 20. und 21. Jahrhunderts. Wenn man so will, eine musikalische DNA-Analyse vor dem Hintergrund der technischen, historischen, soziologischen und psychologischen Entwicklungen.
Ziel dieses ersten Rundumschlags ist es, einen Überblick zu liefern, die Grundbegriffe der jeweiligen Musiksprachen zu klären und eine musiktheoretische Grundlage zu legen, sei es um die eigene musikalische Arbeit zu erleichtern, oder einfach um Musik besser zu verstehen.