9. Mai 2011 (All day) - 10. Mai 2011 (All day)

Die Geräuschemacher Günther Röhn und Karlheinz Fabian
29
PROF. THOMAS HEISE
FRANK HALBIG
GÜNTHER RÖHN
KARLHEINZ FABIAN
Fach: Medienkunst - Digitale Medien-Info Art / Film
Veranstaltungstyp: Workshop
Zeit: Montag, 9.5., 10?–?13 Uhr?/ 14?–?18 Uhr Dienstag, 10.5., ?10?–?13 Uhr
Ort: Raum 351 (großes Soundstudio) / Raum 341 (Blackbox)
Nachvertonte Geräusche eines Films sind nicht Ersatz für fehlende Töne, vielmehr kann mit ihnen spezifisch erzählt werden. Sie fokussieren oder eröffnen wie Musik Raum zur Assoziation, können verstärken oder ablenken, in komplexen Atmosphären und Szenen Einzelne?/s herausheben. Trotz immer besserer Möglichkeiten der Erzeugung und?/oder Bearbeitung originären Tonmaterials sind „handgefertigte“, speziell für einen bestimmten Zweck hergestellte Geräusche aus der Filmproduktion nicht wegzudenken.
Sie sind, klug eingesetzt, ein phantastisches dramaturgisches Werkzeug.